Stories

aus Münster

Interviews

Interviews

Auf dieser Seite findet ihr Interviews  und Hintergründe – ihr erfahrt mehr über eure Lieblingscafés, wer eigentlich hinter den Ideen, Konzepten der zahlreichen tollen Shops in Münster steckt und was Münster in Sachen Nachhaltigkeit so besonders macht.

 

Auf dieser Seite findet ihr Stories, Interviews und Hintergründe – ihr erfahrt mehr über eure Lieblingscafés, wer eigentlich hinter den Ideen, Konzepten der zahlreichen tollen Shops in Münster steckt und was Münster in Sachen Nachhaltigkeit so besonders macht.

 

PIESELOTTEN ist ein nachhaltiges Label aus Münster, das sich aktiv für Artenschutz einsetzt. Mit ihrer eigenen Fair-Fashion-Kollektion machen sie auf Arten aufmerksam, die vom Aussterben bedroht sind und spenden einen Teil ihres Erlöses aus Online-Shop und Store direkt für den Artenschutz. Wir haben die PIESELOTTEN-Gründerinnen Kati und Marie nach ihrem Konzept, ihrer Haltung zu Nachhaltigkeit und ihren Visionen gefragt und viele spannende Antworten bekommen.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil von CarSharing-Konzepten und quasi systemimmanent, da es zur Reduzierung von Individualmobilität beiträgt.”

Katrin und Ulrike betreiben nebenberuflich den Highend-Second-Hand Shop “KAUFLADEN” in Münster. Wir haben mit ihnen über ihren Laden gesprochen, über ihre Meinung zu Nachhaltigkeit und Second-Hand in Münster und ihre Vision für die Zukunft.

Der anfallende Verpackungsmüll und der Umgang mit endlichen Ressourcen ist ein Problem, dem wir uns stellen wollen.Durch die nachhaltige Lieferung von unverpackten Produkten im Pflandglas wird eine Menge Verpackungsmüll eingespart.”

Ben - liba

2014 gründeten die beiden Münsteraner Benjamin Heeke und Johannes Mache die erste lokale Kola- und Limonadenmarke liba. Vegan, regional und nachhaltig – für all das steht liba. Wir lieben die erfrischenden Drinks schon lange und wollten wissen, wer und was hinter der Erfolgsgeschichte von liba steckt. Wir haben Ben gefragt und viele spannende Antworten rund um liba, Münster und Nachhaltigkeit bekommen.

Ich bin niemand, der alles sofort verteufelt, sondern ich stehe auf dem Standpunkt, wenn wir alle ein bisschen was gut machen, dann sind wir schon ganz, ganz, ganz weit. Und nicht alle müssen alles perfekt machen.”

Antje Kleine-Berkenbusch Das Schönwerk

Trafostation - Charlotte

Mitten im Herzen Münsters gelegen, bietet die Trafostation einen Treffpunkt und eine Bühne für alle Menschen: Künstler*innen, Sportbegeisterte, Unternehmer*innen, Kreative, Initiativen – die Trafo setzt keine Grenzen und schafft als Kulturzentrum eine Plattform für Begegnung, Vernetzung und Austausch. Das Projekt bietet nicht nur ein breitgefächertes Programm für alle Interessierten, sondern versteht sich darüber hinaus als interkultureller Treffpunkt. Die Trafo möchte geflüchteten Menschen die Möglichkeit bieten, Fuß in der neuen Heimat zu fassen und dadurch einen Dialog zwischen verschiedenen Kulturen anstoßen. Kulinarischer und kultureller Austausch soll dabei Barrieren senken und Interaktion herbeiführen. 
Die Trafo bietet den Rahmen – orientalisches Essen, lokale Getränke, einen Trafo-Garten, der zum Verweilen einlädt. .

Ich bin Münsteranerin und liebe diese Stadt. Mit CURANTUS möchte ich den Münsteranerinnen und Münsteranern eine Alternative zur konventionellen Parfümerie bieten.”

Melanie Krawinkel CURANTUS

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben